» Statements
  Startseite labern/verkünden: Die christliche Blogosphäre
  ÜBERSICHT | EDITORIAL | TITELSTORY | INTERVIEW | STATEMENTS | ÜBER DIE AUTOREN
Diese Seite empfehlen Als Druckversion öffnen Als PDF herunterladen
  ZURÜCKBLÄTTERN WEITERBLÄTTERN
     
           
   

bewegt/unbewegt: Kirche und Glaube auf YouTube

Wie wichtig ist YouTube für Kirche und Gemeinden? Welche Vorteile hat YouTube aus Rezipienten- und Werber-Sicht? Wie schnell wird sich YouTube in Deutschland entwickeln? Und in welche Richtung? Ganze vierzehn Antworten.

14 interessante Antworten

 
           
   
   
     

STATEMENT
Prof. Andreas Büsch

Nie war sie so wertvoll wie heute – ich habe mittlerweile das Gefühl, mit dem alten Werbeslogan ließe sich auch Medienkompetenz anpreisen. Denn während auf der einen Seite Medien endlich als Bildungsgegenstand in der Schule und der Lehrerbildung…"

weiter »

   
   
   

STATEMENT
Holger Geißler

Ja richtig, noch bin ich Mitglied der evangelischen Kirche, hauptsächlich deshalb, weil es mir durch die Taufe vorgegeben wurde. Der Grund, weshalb ich noch nicht ausgetreten bin, ist simpel: Es kostet mich, zumindest während meiner Ausbildung,…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Rasmus Bertram

Die Kirche muss im Netz anwesend sein! Das Internet ist DER Ort, an dem sich die Menschen heute informieren und Rat suchen. Die überwiegende Mehrheit der heutigen Bevölkerung besucht täglich Google, Wikipedia oder Youtube. Natürlich können diese Plattformen"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Dr. Hemut Jansen

Meine These lautet: Die neue Realität liegt im Virtuellen. Was Jugendliche (und natürlich auch Erwachsene) im Netz posten, hat scheinbar größere Relevanz als das Alltags-Erleben. Denn über das Netz sind sie präsent. Dort bekommen Menschen…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Christian Tembrink

Der Vorteil für die Nutzer ist, dass YouTube kostenlos eine gigantische Auswahl an Film- und Video Inhalten anbietet. Mit mehr als einer Milliarde monatlichen Zugriffen und der größten Video-Datenbank der Welt ist YouTube bereits zur zweitgrößten Suchmaschine…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Torsten Krey

„Unsere Präsenz im Internet zielt vor allem auf Menschen in unserem Einzugsgebiet, die wir mit den ‚klassischen' analogen Kommunikationskanälen einer Kirchengemeinde nicht mehr erreichen. Auf YouTube sind wir Rahmen unserer Konfirmanden-"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Mickey Wiese

„Den Begriff Event-Pastor habe ich erfunden, um anzudeuten, dass ich ein Pastor ohne Standortgemeinde bin. Ich gehe überall da hin, wo Menschen sich eine pastorale Begleitung wünschen. Sehr schnell hat mich das natürlich in die virtuelle Welt geführt.…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Volker Schillmöller

Der Wettbewerb 1-31.tv zu den Themen Glaube, Liebe und Hoffnung ist eine Initiative des Zentrums für angewandte Pastoralforschung (ZAP) in Bochum (www.zap-bochum.de). Neben Prof. Matthias Sellmann, dem Direktor des ZAP, waren Michael Hertl"

weiter »

   
   
   

 

STATEMENT
Paul Cossmer

Ein Wettbewerb über Glauben im Webvideobereich zu finden, war selten bzw. nicht existent, bis 1.31 ins Leben gerufen wurde. Ich persönlich bin tief in meinem Glauben verankert und kann dadurch das Leben auf eine verrückte, angenehme Weise…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Valkyrie Scio

Ende 2013 bat mich eine Freundin, eine ihrer Geschichten vorzulesen, weil sie meine Vorlesestimme so liebte. Ich willigte ein, nie mit demGedanken, damit einen Kanal auf YouTube zu eröffnen oder gar Videos hochzuladen. Da besagte Freundin nicht in meiner Nähe…"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Alex Mimuk Fröhlich

Manchmal umkreisen mich alberne, aber ehrliche Gedanken, die nicht untypisch sind für einen Studenten: »Heute leiden, morgen leben. Nach dem Studium das grosse Geld verdienen und glücklich sein.«
Ich hätte nicht gedacht, dass ausgerechnet ein Mann
"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Christoph Peters

Unser Film „upstairs“ zeigt die Geschichte eines Flüchtlings, der zur Flucht aus seiner Heimat gezwungen ist. Obwohl ihm das Risiko seines Vorhabens durchaus bewusst ist, hat er keine andere Wahl. Die wichtigsten Dinge seines bisherigen Lebens"

weiter »

   
   
     

STATEMENT
Christoph Paul Hartmann

„An dem Wettbewerb hat mich die Offenheit des Themas gereizt: Jedes der Themen allein enthält schon unglaublich viele Facetten und Schattierungen – dabei sind die Übergänge auch noch sehr fließend. Es galt also, eine Geschichte zu einem sehr großen Thema…"

weiter »

   
   
   

 

STATEMENT
Stefan Meier, Mathias Schweikert

„Wir haben uns bereits, bevor wir auf den Wettbewerb gestoßen sind, darüber unterhalten, ob wir vielleicht gemeinsam ein Filmprojekt umsetzten wollen. Der Wettbewerb kam da wie gerufen, weil er ein konkretes Thema vorgab und damit eine Richtung."

weiter »

     
  ZURÜCKBLÄTTERN WEITERBLÄTTERN
  ÜBERSICHT | EDITORIAL | TITELSTORY | INTERVIEW | STATEMENTS | ÜBER DIE AUTOREN
Diese Seite empfehlen Als Druckversion öffnen Als PDF herunterladen