Startseite Ausgabe 07 | brennen - dösen - Was zeichnet starke Glaubenszeugen aus?
   
 

 

 

 

TITELSTORY
Osthues & Company

Osthues & Company ist ein auf die Besetzung von Führungspositionen und Spezialisten ausgerichtetes Beratungsunternehmen, das ausschließlich im Klientenauftrag und nur über Direktansprache qualifizierter Führungskräfte arbeitet. Zu den Klienten  von Osthues & Company zählen zahlreiche nationale und internationale, branchenführende Unternehmen – mehrheitlich aus den Bereichen Industrie, Konsumgüter und Medien, Handel und Dienstleistungen.

 

 

 

 

Dr. Peter H. Osthues ist geschäftsführender Partner von Osthues & Company und seit über 20 Jahren als Personal- und Unternehmensberater tätig, davon ca. 10 Jahre bei Heidrick & Struggles. Zuvor war er über viele Jahre Managing Partner einer führenden internationalen Personalberatung in Deutschland.

Nach seinem betriebswirtschaftlichen Examen an der Universität München und seiner volkswirtschaftlichen Promotion an der Universität Bonn begann Peter H. Osthues seine berufliche Laufbahn bei einem international führenden Handelskonzern, zunächst als Vorstandsassistent, später als Leiter der Strategischen Unternehmensplanung. Nach kurzer Tätigkeit als Direktor Controlling übernahm er die Verantwortung des kaufmännischen Geschäftsführers eines anderen großen internationalen Handelshauses.

 

 

 

 

 

Anika Gupta ist Beraterin von Osthues & Company. Nach einigen Jahren bei Heidrick & Struggles entschloss sich Anika Gupta 2005 ihren Beruf in einem unternehmerischen Umfeld fortzusetzen, das sich bedingungslos und frei von bürokratischen und regulativen Einflüssen den Ansprüchen und Bedürfnissen der Auftraggeber verpflichtet. Anika Gupta hat Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Münster und Straßburg studiert und sammelte parallel dazu erste praktische Erfahrungen in der Personalberatung.

 

 

 

 

Fabian Schneider ist studentischer Mitarbeiter bei Osthues & Company. Er studiert Wirtschaftswissenschaften an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen sowie an der Universität in Peking. Fabian Schneider hat verschiedene praktische Erfahrungen in nationalen und internationalen Unternehmen gesammelt und war für diese unter anderem im europäischen Ausland und im südamerikanischen Raum tätig. Bereits in jungen Jahren machte er erste unternehmerische Erfahrungen und belegte vordere Platzierungen in renommierten deutschen Gründungswettbewerben.

zum Text »

   
   
   

INTERVIEW
Florian Sobetzko

Florian Sobetzko (36) ist katholischer Pastoralreferent und arbeitet als Jugend- und Schulseelsorger in der Aachener Innenstadt. Zuletzt machte er durch unkonventionelle Jugendkirchenprojekte auf sich aufmerksam. Herzenssache und wichtigstes Arbeitsfeld sind ihm aber die Seelsorgegespräche mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Florian Sobetzko im Internet: www.tanzenamstrand.de. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Thomas Ernst

Thomas Ernst, Jahrgang 1967, spielte als Torwart zwischen 1987 und 2006 für die Clubs Eintracht  und FSV Frankfurt, VfB Stuttgart, 1.FC Kaiserslautern und VfL Bochum in  der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga. Obwohl er in dieser Zeit oft Ersatztorhüter war, galt er doch in seinen verschiedenen Teams immer als wichtiger Führungsspieler. Seit Juli 2008 ist Ernst beim VfL Bochum als  Vorstandsmitglied für die Bereiche Sport und Marketing verantwortlich.

zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Slatco Sterzenbach

Slatco Sterzenbach beschäftigt sich seit über 25 Jahren intensiv mit den Themen Gesundheit und Prävention, Leistungskraft und Motivation und ist mit dieser Ausrichtung der führende Referent im deutschsprachigen Raum. Als Diplom-Sportwissenschaftler und examinierter Krankenpfleger, mehrfacher IRONMAN-Teilnehmer und Trainer-Ausbilder versucht er, die Trainingsmethoden des Hochleistungssports für die Leistungsoptimierung von Führungskräften und Mitarbeitern nutzbar zu machen.

Slatco Sterzenbach hat über 1.200 Seminartage gegeben, weltweit wurden über 6.500 Trainer von ihm aus- und weitergebildet. Mit den beiden Bestseller-Büchern “365 Tage fit” und “Der perfekte Tag” hat er sich über die Fachwelt hinaus einen Namen gemacht.

Unternehmen fast aller Branchen und Größenordnungen setzen auf Slatco Sterzenbach und seine Firma Sterzenbach Lebenskraft Consulting GmbH, um ihr betriebliches Gesundheitswesen zu optimieren und ihren Mitarbeitern Orientierung zu geben in allen Fragen der Gesundheitsförderung - von der Work-Life-Balance bis zur Burn-out-Prävention.

Meilensteine der Karriere von Slatco Sterzenbach: 1988 erster Triathlon, 1990 bis 2008 sechsmalige IRONMAN-Teilnahme, 2001 Weltrekord im Indoor-Cycling auf der FIBO in Essen (4.030 Jumps in 60 Min.), 2004 bis 2006 Engagement als Berater und Fitnessexperte für die McDonald’s Bewegungskampagne, 2008 Gewinner des Conga-Award (von mehr als 25.000 Fachleuten aus der Tagungs- und Kongressbranche in der Kategorie “Referenten & Trainer” auf den 3. Platz gewählt), 2009 erneuter Gewinner des Conga-Awards als einer der Top-10 in der Kategorie "Referenten & Trainer" Deutschlands.
zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Bernd Klaschka

Bernd Klaschka , geboren 1946 in Rheinberg, wuchs in einer Bergarbeitersiedlung in Kamp-Lintfort auf. Nach einem Studium der Philosophie und Theologie in Münster und München war er Diakon in Haltern, bevor er in Münster zum Priester geweiht wurde.

Von 1973 bis 1977 war er Kaplan in Recklinghausen, dann ging er als Priester nach Tula (Mexiko). Nach seiner Rückkehr aus Mexiko im Jahre 1983 war Bernd Klaschka zunächst Kaplan in Wesel. 1989 übernahm er das Referat für Ausländerseelsorge im Bistum Münster. Zugleich war er Pfarrer einer kleinen Gemeinde am Stadtrand und Rektor der Clemenskirche in Münster.

1996 ging Bernd Klaschka erneut nach Mexiko. Im mexikanischen Bundesstaat Hidalgo, in dem das Bistum Tula liegt, übernahm er den Aufbau und die Verwaltung der von Armut geprägten Pfarrei Orizabita, in der vor allem Otomí-Indianer leben.

Im März 2004 wählte die deutsche Bischofskonferenz Bernd Klaschka zum Geschäftsführer der Bischöflichen Aktion Adveniat. Am 10. März 2005 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum päpstlichen Ehrenprälaten. Im Februar 2009 bestätigten ihn die Bischöfe in Deutschland für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Claudia Dahmen

Claudia Dahmen, Jahrgang 1981, war im Jahr 2000/2001 als Missionarin auf Zeit in Brasilien im Amazonasgebiet. Sie hat Theologie in Mainz und Porto Alegre studiert und ist heute Referentin für Religiöse Bildung im Bischöflichen Jugendamt in Mainz. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Peter Forst

Peter Forst, 46 Jahre, arbeitet als Journalist. Seit 2006 ist er einer der beiden Verantwortlichen für die Fokolar-Bewegung im nordwestdeutschen Raum.

Die Fokolar-Bewegung ist eine in über 180 Ländern vertretene Bewegung von Menschen, die sich für Einheit und Geschwisterlichkeit engagieren. Sie ist 1943 in Trient entstanden und wird zu den christlichen Aufbruchsbewegungen des 20. Jahrhunderts gerechnet. Ihre Ursprünge liegen in der katholischen Kirche, doch engagieren sich in der Bewegung inzwischen Christen aller Kirchen. Die Schwerpunkte der Fokolar-Bewegung liegen sowohl im gesellschaftlich-sozialen als auch im kirchlich-religiösen Bereich. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Annike Krahn

Annike Krahn, geboren 1985, ist seit 2005 deutsche Frauen-fußballnationalspielerin und spielt in der Bundesliga für den FCR 2001 Duisburg. Im Jahr 2004 wurde sie U-19-Weltmeisterin, 2007 Weltmeisterin. Mit dem deutschen Team gewann sie zudem 2008 bei der Olympiade in Peking Bronze. Mit dem FCR Duisburg wurde sie 2009 UEFA-Cup- und DFB-Pokalsiegerin. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Claudia Lücking-Michel

Dr. Claudia Lücking-Michel ist Generalsekretärin des Cusanuswerks und Vizepräsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) sowie Vorsitzende des Bundesjugendkuratoriums. Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der katholischen Kirche in Deutschland und vergibt staatliche Fördermittel an besonders begabte katholische Studierende aller Fachrichtungen. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Ludger Elfgen

Ludger Elfgen, Diplom-Grafikdesigner, ist Gründer und Geschäftsführer von 11gen design, visuelle Kommunikation. Das Büro in Friedberg bei Augsburg hat derzeit 6 feste Mitarbeiter und betreut Projekte in allen Branchen, unter anderem viele Projekte im Jugendmarketing und Non-Profit-Bereich. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Rudolf Englert

Rudolf Englert ist Professor für Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen. Er beschäftigt sich mit Grundfragen religiöser Bildung und leitet ein Forschungsprojekt zu didaktischen Strategien des Religionsunterrichts. zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Lars Gärtner

Nach seinem Abitur besuchte Lars Gärtner 1995 die Folkwang Hochschule in Essen und studierte modernen Tanz. Von 1995 bis 1999 wurde er an der Schauspielschule Bochum zum Schauspieler ausgebildet. Zeitgleich machte er eine zweijährige Fortbildung im Fach Humanistisches Psychodrama bei Hans-Werner Gessmann. Die bekanntesten Rollen von Lars Gärtner sind die des Herrn Becker in der Fernsehserie Stromberg und die des Oli Kottke in der Vorabendserie „Da kommt Kalle.“ zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Bernd Heidicker

Bernd Heidicker, geboren 1978 in Recklinghausen, ist in Wanne-Eickel aufgewachsen, wo er das Gymnasium in Eickel besuchte. Anschließend studierte er Maschinenbau an der Ruhr Universität Bochum und Economics an der Cambridge University. Zurzeit arbeitet er bei der RWE Power als Kesselingenieur im Raum Köln.

1991 begann Heidicker mit dem Rudersport beim Ruderverein Emscher Wanne-Eickel. Sein erster großer internationaler Erfolg war 1995 der Gewinn der Juniorweltmeisterschaft im Achter. Weitere Erfolge: U23 Weltmeister im Achter sowie Doppelweltmeister im Vierer und Deutschlandachter (als Schlagmann). Bernd Heidicker hat an zwei olympischen Spielen teilgenommen sowie am legendären Oxford-Cambridge Boatrace (Thames). zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Judith Franze

Judith Franze ist seit vielen Jahren erfolgreich freiberuflich als Makeup-Artist & Haistylist international tätig. Als Dozentin gibt sie Seminare und Workshops. Zu ihren Kunden gehören Models sowie Celebrities aus Kultur, Management und Sport. www.judithfranze.de zum Text »

   
   
   

STATEMENT
Ruth Lemmer

Ruth Lemmer ist seit 2004 Chefredakteurin der Fachzeitschrift PERSONAL im Fachverlag der Handelsblatt GmbH. Die Journalistin arbeitete bei der Regionalzeitung NRZ, volontierte in der Handelsblatt-Gruppe, wurde Redakteurin der Wirtschaftswoche und des Manager Magazins, bevor sie sich 1993 mit Kollegen im medienbüro selbstständig machte.

Die Fachzeitschrift PERSONAL informiert seit 60 Jahren über das ganze Spektrum der Personalarbeit – über die Forschung in den Hochschulen wie über Strategien und ihre praktische Umsetzung in Unternehmen. Die Leser kommen aus Wissenschaft, Personalpraxis und Beratung. Die Auflage beträgt monatlich knapp 8.000 Hefte. zum Text »