Startseite Ausgabe 01 | sichtbar/unsichtbar – Das öffentliche Sterben von Papst Johannes Paul II.
   
         
 

Sinnstiftermag ist ein:

– Magazin, das dreimal im Jahr über Kirche und Kommunikation reflektiert
– Projekt im Schnittbereich kirchlicher Öffentlichkeitsarbeit und werblicher Kommunikation
– Radar zur Ortung interessanter Themen und Menschen im kirchlich-medialen Umfeld
 
         
 
 
 
Die zweite Ausgabe von sinnstiftermag erscheint im
Juli 2006.
Titel: Laut/Leise.
Die verunsicherte Kommunikation der Frohen Botschaft.
Klicken Sie sich wieder ein!
 
   

 

 

  Sichtbar/Unsichtbar – Das öffentliche Sterben von Papst Johannes Paul II.

Die erste Ausgabe von sinnstiftermag

Wir nähern uns dem ersten Todesgedenktag dessen, den sie den „Medienpapst“ genannt haben. Eine Flut von Bildern wird uns wie vor einem Jahr sichtbar machen, was unsichtbar war: Der in seiner letzten Sprachlosigkeit so sprachmächtige Papst starb unsichtbar, sichtbar gemacht durch ein Meer von Teleobjektiven und Kamerafahrten.

Je weniger zu zeigen und zu senden war, desto intensiver waren Botschaft, Einblick und Eindruck. Selten sind sich Medien und Religion in ihrem ureigenen Projekt so geschwisterlich begegnet: das Abwesende wurde in Anwesenheit gewandelt.

Die Eröffnungsnummer von sinnstiftermag kreist um dieses Ereignis und diese Paradoxie. Der ästhetisch-philosophische Essay von Herbert Lauenroth gipfelt in der Beobachtung, dass gerade die Unsichtbarkeit des Sichtbaren jene Gemeinschaft stiftete, die Menschen glauben lässt.

Das Interview mit Georg Streiter, dem Schöpfer der BILD-Schlagzeile „Wir sind Papst“, gibt ein Review des Papststerbens durch die Optik nicht kirchlich gebundener Zeitgenossen.

Drittens bietet die erste Ausgabe von sinnstiftermag acht Statements von Personen, die sich aus ihrer beruflichen Perspektive – Fotografie, PR, Universität, Kirche, Agentur – haben betreffen lassen vom Sterben des Papstes.

Werden Sie Teil von sinnstiftermag: als Leser/in, Autor/in oder Abonnent/in. Oder als Kommentator/in: Lassen Sie uns wissen, was Sie von sinnstiftermag halten. Wir freuen uns auf Ihre E-Mail.

Und machen Sie unser neues Online-Magazin "sichtbar", indem Sie es weiterempfehlen.

Ihre sinnstiftermag-Redaktion